IFRS 16.easy erleichtert Bilanzierung für Leasingnehmer

No
11. Januar 2018

Ab 2019 wird es für Leasingnehmer ernst! Der Rechnungslegungsstandard IFRS 16 Leases ersetzt den bisherigen IAS-17-Standard vollständig. Für Leasingnehmer handelt es sich um eine grundlegende und einschneidende Bilanzierungsänderung. 

Der komplette Wegfall der reinen Aufwandsverbuchung der Leasingverhältnisse hat folgende Auswirkungen auf die zukünftige Bilanzierung von Leasingverhältnissen:

  • keine mietähnlichen und damit bilanzunwirksamen Klassifizierungen
  • verstärkte bilanzielle Abbildung der Anlagegüter sowie daraus resultierender Verbindlichkeiten
  • Leasing als Erwerb von ausschließlichen Nutzungsrechten von Anlagegütern (im Gegensatz zu Mietverhältnissen)
  • Erhöhung der Bilanzsumme und anfänglich höhere Aufwandsverbuchung (Zinsen für Verbindlichkeit abnehmend wegen Tilgungseffekten)
  • bessere Vergleichbarkeit mit fremdfinanzierten Käufen (Leasing als Finanzierungsform

Unsere Lösung IFRS 16.easy unterstützt Sie bei der IFRS-16-konformen Datenerfassung aus Leasingverträgen – auch aus weltweit verteilten Standorten und Systemen – sowie bei der Übergabe der ermittelten und berechneten Daten in nachgelagerte Systeme. IFRS 16.easy erleichtert zudem die wiederkehrende Pflege und Aktualisierung der Leasingdaten. Die Softwarelösung basiert auf SAP NetWeaver®-Technologie. Durch flexible Schnittstellen lassen sich zahlreiche SAP®- und Non-SAP®-Produkte an IFRS16.easy anbinden.

Einen Überblick über die Funktionalitäten von IFRS 16.easy finden Sie auf unserer Website und in unserem Produktflyer:

Weitere Informationen zu IFRS16.easy

Produktflyer zum Herunterladen

Auf der E-world energy & water 2018 haben Sie am Stand von Sopra Steria Consulting Gelegenheit, Experten zum Erfahrungsaustausch zu treffen.

Haben Sie noch Fragen?
Sprechen Sie uns an ... 

Ansprechpartner: Thomas Künkel
E-Mail:
utilities.de@soprasteria.com
Telefon: +49 (0) 30 20 6188-0

Alle Energy Utilities-Artikel