Neue Schnittstellenlösung für automatisierte Teilnahme im enPORTAL senkt manuellen Aufwand

No
15. Januar 2016

Die Teilnahme an Ausschreibungen im enPORTAL, der führenden Online-Plattform für die wettbewerbsmäßige Beschaffung von Strom und Gas für Industrie sowie Gewerbe, stellt für Lieferanten teilweise einen relativ hohen zusätzlichen manuellen Aufwand dar  – und dies bei sinkenden Margen. Denn das jeweilige Angebot des Lieferanten muss im eigenen Vertriebssystem (CRM) erstellt und danach per Hand nach bestimmten Vorgaben im Ausschreibungsportal eingestellt werden. Mit der neuen Schnittstellenlösung enPORTAL von Sopra Steria Consulting ist es möglich, die Teilnahme an Ausschreibungen über das Lieferanten-CRM weitgehend automatisiert abzuwickeln. Die Lösung erweitert das Lieferanten-CRM um eine Schnittstelle zur Übernahme der Ausschreibungsdaten und dem Abruf von Lastgängen. Zudem ist es damit möglich, Angebote automatisch zu kalkulieren und an das Ausschreibungsportal zu versenden.

Anwender profitierten von einer erheblichen Kostenreduktion durch die automatisierte Erfassung von Kunden, Lieferstellen und Lastgangdaten sowie einer automatisierten Interaktion mit dem enPORTAL. Dank einer deutlich reduzierten Reaktionsgeschwindigkeit bei einer gleichzeitigen Erhöhung der Teilnahmemöglichkeiten an Ausschreibungen wird die vertriebliche Reichweite für Lieferanten erhöht. Das enPORTAL bietet darüber hinaus erhebliches Wachstumspotenzial für erfolgreiche Lieferabschlüsse – insbesondere im Hinblick auf die EU-Vorgaben zur verpflichtenden Ausschreibung für öffentliche Einrichtungen ab 2016.

enPORTAL im Überblick:

  • Abruf der Ausschreibungsdaten, Prüfen und Anlegen der Kundendaten im CRM-System
  • Prozess-Workflow für eine automatisierte Kalkulation und Angebotsfreigabe
  • Abruf und Übergabe der Lastgangdaten an einen Kalkulator

Auf der E-world haben Sie am Stand von Sopra Steria Consulting Gelegenheit, enPORTAL-Entwickler und Prozess-Spezialisten zum Erfahrungsaustausch zu treffen. (Messe Essen, Halle 3 / Stand 453)

Ansprechpartner: Frank Mahlkow

Alle Energy Utilities-Artikel