Standpunkt: Windows 10 im Unternehmen - ja oder nein?

No
15. Oktober 2015

Windows 10 im Unternehmen - ja oder nein?

Dr. Gerald Spiegel: "Ja, denn bei der Diskussion handelt es sich um eine künstliche Debatte. Die Gefahr des ungewollten und intransparenten Datenabflusses existiert in allen Unternehmen - unabhängig von Windows 10. Beispielsweise werden bei der geschäftlichen Nutzung von Browsern, mobilen Apps oder Cloud-Diensten immer Daten gesammelt und an Dritte weitergegeben. Doch im Unterschied dazu, weiß jeder Windows-10-Nutzer immerhin wo die Daten dem Vernehmen nach liegen, nämlich bei Microsoft. Zudem kann jeder Anwender von Windows 10 die Einstellungen so einrichten, dass weitestgehend keine Daten gesammelt werden. Das kennt man schon von den Privacy-Einstellungen von Browsern. Das bedeutet dann allerdings, dass nicht alle komfortablen Funktionalitäten, die Windows 10 bietet, genutzt werden können. Bei kostenlosen Apps und Cloud-Diensten können dagegen oft gar keine Einstellungen vorgenommen werden. Unternehmen müssen sich also mit oder ohne Windows 10 mit dem Schutz ihrer sensiblen Daten auseinandersetzen."

Weiterführende Informationen

Alle Insight-Artikel