Publikationen

Publikationen

Studien

Erfahrungen aus dem Expertise Graduate Program – ein Interview mit Nastia Sparkes

Sep 1, 2020, 18:10
Title* : Erfahrungen aus dem Expertise Graduate Program – ein Interview mit Nastia Sparkes
Nastias 3 Top-Highlights als Beraterin bei Sopra Steria und Erfahrungen im Expertise Graduate Program Data & Analytics hat sie Dir hier zum Nachlesen zusammengefasst.
Nastia_Sparkes

Steckbrief

Name: Nastia Sparkes

Bereich: Aeroline

Jobtitel: Consultant Business Intelligence & Analytics

Bei Sopra Steria seit: April 2018

 

Hallo Nastia, danke, dass Du uns einen Einblick in Deine Zeit als Graduate Program Teilnehmerin bei Sopra Steria gibst. Wie bist Du denn auf Sopra Steria aufmerksam geworden und warum hast Du Dich für uns entschieden?

Das erste Mal bin ich durch einen meiner Professoren, der gemeinsam mit Sopra Steria eine Studie veröffentlich hat, auf Sopra Steria aufmerksam geworden. Nach meinem Masterabschluss im Bereich Data Science, war ich auf der Suche nach einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld, idealerweise in der Beratungsbranche. Da hat mich Sopra Steria dann am meisten überzeugt, weil ich direkt im Projekt Praxiserfahrung sammeln und mich gleichzeitig fachlich und persönlich durch das Graduate Program weiterentwickeln konnte.

Du warst Teilnehmerin im Expertise Graduate Program Business Intelligence, das heute Data & Analytics heißt. Was hat Dich überzeugt?

Durch eine Vorlesung in Business Intelligence war für mich klar, dass ich den Bereich auf jeden Fall interessant finde. Nach dem Abschluss wollte ich mich nun auch praktisch mit dem Thema beschäftigen und Neues lernen. Im Expertise Graduate Program war genau das möglich - sowohl direkt in einem Projekt als auch durch Schulungen von Expert*innen aus der Praxis. Als Berufseinsteigerin war es mir aber auch wichtig, meine Soft Skills weiterzuentwickeln und so für mich die Frage „Was macht eine gute Beraterin aus?“ beantworten zu können. In der Gruppe der Programmteilnehmer*innen haben wir so bspw. gemeinsam Fallstudien erarbeitet, ehrliches und hilfreiches Feedback erhalten und uns über unsere jeweiligen Fachbereiche hinaus miteinander vernetzt. Das alles gemeinsam mit einer Gruppe von Kolleg*innen, die vor gleichen Herausforderungen stehen, zu erleben, hat mir sehr gefallen. Insgesamt war es eine sehr intensive und wirklich lehrreiche Zeit.

Wem würdest Du eine Bewerbung für das Graduate Program Data & Analytics empfehlen?

Das Program ist aus meiner Sicht ganz klar für Absolvent*innen mit einem Studium im Bereich der Wirtschaftsinformatik geeignet, die Spaß an Programmierung haben und offen dafür sind, sich in neue Themen, Technologien und Software einzuarbeiten. Wer gerne im Team arbeitet, sich regelmäßig neuen Herausforderungen stellen und sich persönlich weiterentwickeln möchte, ist hier genau richtig. Ein Tipp von mir an neue Teilnehmer*innen: Denkt daran, dass in der Praxis vieles etwas anders läuft als in der im Studium gelernten Theorie. Lasst Euch darauf ein und freut Euch darauf, jeden Tag etwas Neues zu lernen.

Zum Abschluss noch die Frage: Was war bisher dein persönliches Highlight bei Sopra Steria?

Jedes Mal aufs Neue: unser Hamburger Office! Zusammengefasst:

  • Das Highlight: ein eigener Sopra Steria Barista (perfekter Start in den Tag garantiert!)
  • Terrasse mit Blick auf den Alsterkanal
  • Modernes und absolut durchdachtes Arbeitsumfeld für das Beraterleben

 

Vielen Dank Nastia für diese Einblicke und weiterhin viel Spaß bei uns!

 

Tags :
Managementkompass

Erfahrungen aus dem Expertise Graduate Program – ein Interview mit Nastia Sparkes

Sep 1, 2020, 18:10
Title* : Erfahrungen aus dem Expertise Graduate Program – ein Interview mit Nastia Sparkes
Nastias 3 Top-Highlights als Beraterin bei Sopra Steria und Erfahrungen im Expertise Graduate Program Data & Analytics hat sie Dir hier zum Nachlesen zusammengefasst.
Nastia_Sparkes

Steckbrief

Name: Nastia Sparkes

Bereich: Aeroline

Jobtitel: Consultant Business Intelligence & Analytics

Bei Sopra Steria seit: April 2018

 

Hallo Nastia, danke, dass Du uns einen Einblick in Deine Zeit als Graduate Program Teilnehmerin bei Sopra Steria gibst. Wie bist Du denn auf Sopra Steria aufmerksam geworden und warum hast Du Dich für uns entschieden?

Das erste Mal bin ich durch einen meiner Professoren, der gemeinsam mit Sopra Steria eine Studie veröffentlich hat, auf Sopra Steria aufmerksam geworden. Nach meinem Masterabschluss im Bereich Data Science, war ich auf der Suche nach einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld, idealerweise in der Beratungsbranche. Da hat mich Sopra Steria dann am meisten überzeugt, weil ich direkt im Projekt Praxiserfahrung sammeln und mich gleichzeitig fachlich und persönlich durch das Graduate Program weiterentwickeln konnte.

Du warst Teilnehmerin im Expertise Graduate Program Business Intelligence, das heute Data & Analytics heißt. Was hat Dich überzeugt?

Durch eine Vorlesung in Business Intelligence war für mich klar, dass ich den Bereich auf jeden Fall interessant finde. Nach dem Abschluss wollte ich mich nun auch praktisch mit dem Thema beschäftigen und Neues lernen. Im Expertise Graduate Program war genau das möglich - sowohl direkt in einem Projekt als auch durch Schulungen von Expert*innen aus der Praxis. Als Berufseinsteigerin war es mir aber auch wichtig, meine Soft Skills weiterzuentwickeln und so für mich die Frage „Was macht eine gute Beraterin aus?“ beantworten zu können. In der Gruppe der Programmteilnehmer*innen haben wir so bspw. gemeinsam Fallstudien erarbeitet, ehrliches und hilfreiches Feedback erhalten und uns über unsere jeweiligen Fachbereiche hinaus miteinander vernetzt. Das alles gemeinsam mit einer Gruppe von Kolleg*innen, die vor gleichen Herausforderungen stehen, zu erleben, hat mir sehr gefallen. Insgesamt war es eine sehr intensive und wirklich lehrreiche Zeit.

Wem würdest Du eine Bewerbung für das Graduate Program Data & Analytics empfehlen?

Das Program ist aus meiner Sicht ganz klar für Absolvent*innen mit einem Studium im Bereich der Wirtschaftsinformatik geeignet, die Spaß an Programmierung haben und offen dafür sind, sich in neue Themen, Technologien und Software einzuarbeiten. Wer gerne im Team arbeitet, sich regelmäßig neuen Herausforderungen stellen und sich persönlich weiterentwickeln möchte, ist hier genau richtig. Ein Tipp von mir an neue Teilnehmer*innen: Denkt daran, dass in der Praxis vieles etwas anders läuft als in der im Studium gelernten Theorie. Lasst Euch darauf ein und freut Euch darauf, jeden Tag etwas Neues zu lernen.

Zum Abschluss noch die Frage: Was war bisher dein persönliches Highlight bei Sopra Steria?

Jedes Mal aufs Neue: unser Hamburger Office! Zusammengefasst:

  • Das Highlight: ein eigener Sopra Steria Barista (perfekter Start in den Tag garantiert!)
  • Terrasse mit Blick auf den Alsterkanal
  • Modernes und absolut durchdachtes Arbeitsumfeld für das Beraterleben

 

Vielen Dank Nastia für diese Einblicke und weiterhin viel Spaß bei uns!

 

Tags :
Flyer und Broschüren

Flyer 720

Geschäftsberichte
Success Stories
Success Story Personalbeschaffungsstrategie – Deutsche Bundesbehörde

Personalbeschaffungsstrategie – deutsche Bundesbehörde

Das Ziel dieses Projekts war es, relevante Kompetenzen und Mitarbeiterrollen eines neu aufgesetzten Programms zu identifizieren, Prozesshindernisse in der Personalgewinnung zu analysieren und Lösungen für deren Überwindung zu finden.

Success Story Sächsische Justiz e-Verfahrensakte

Einführung einer E-Verfahrensakte – Sächsische Justiz

Mit unserer Expertise haben wir ein Projektleitungsteam bei der Neuaufstellung von Rollen und Aufgaben unterstützt und geholfen, die interne Kollaboration zu verbessern. 

change-management

Optimierung der Personalprozesse mit Process Mining – Deutsche Landeskirche

Bei der Deutschen Landeskirche sollten Prozesse im Personalwesen standardisiert werden. Mit der Expertise von Sopra Steria und dem Einsatz von Process Mining gelang dieses Unterfangen.