Lünendonk-Studie: Bisher kaum Wettbewerbsvorteile durch Digitalisierung

Free
Januar 2018

Eine große Mehrheit der Unternehmen in Deutschland befindet sich bereits auf der Reise in die digitale Zukunft mit dem Ziel einer vernetzten, agilen und kundenzentrierten Organisation. Allerdings haben sie diese Reise gerade erst angetreten, wie die soeben erschienene achte Auflage der Lünendonk-Studie „Business Innovation/Transformation Partner – Wo stehen Unternehmen heute?“ ergibt. Und auch wenn das Ziel klar ist: Nur jedes zweite der 121 untersuchten Großunternehmen und Konzerne verfügt bereits über eine dedizierte Digitalisierungsstrategie und hat mit der Umsetzung konkreter Maßnahmen für die einzelnen Bereiche schon begonnen. Zu den Partnern der Studie gehört auch Sopra Steria Consulting.

Überraschend: Die befragten Großunternehmen sehen sich bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategien bestenfalls auf Augenhöhe mit ihren Wettbewerbern – obwohl 67 Prozent von ihnen Jahresumsätze von mehr als fünf Milliarden Euro erzielen, sie damit zu den jeweiligen Branchenführern gehören und Wettbewerbsvorteile für Unternehmen dieser Größenklasse für ihre Überlebensfähigkeit enorm wichtig sind. Zwar stufen 30 Prozent der befragten Unternehmen die eigene Innovationsfähigkeit so hoch ein, dass sie von einem Wettbewerbsvorsprung sprechen. Geht es jedoch darum, auf Marktveränderungen zu reagieren, sehen nur 20 Prozent einen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb.

Erfolg bei der Generierung neuer Erlösquellen hat, so die Studie, wer digitale Geschäftsmodelle entwickelt oder bestehende Geschäftsmodelle um digitale Komponenten erweitert. Bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle haben innovative und umsetzungsstarke Beratungs- und IT-Dienstleister aus Sicht von mehr als 78 Prozent der Studienteilnehmer eine große Bedeutung für eine erfolgreiche Projektrealisierung, hat die Studie ermittelt. Kunden erwarten ein breites Angebot an Beratungs- und Transformationsleistungen wie Digital Consulting, Fach- und Organisationsberatung, IT-Beratung und Systemintegration sowie Technologieberatung bei Themen wie Big Data, Cloud, künstliche Intelligenz oder Automatisierung. „Da die kritische Phase vieler Digitalisierungsprojekte vor allem in der Operationalisierung von Digitalstrategien besteht, kommt den Transformations-Services wie Organisationsberatung und IT-Umsetzung ein besonders hoher Stellenwert im Portfolio eines Business Innovation/Transformation Partners zu“, so Mario Zillmann, Partner bei Lünendonk.


Preis:
0,00 € 

Nach der Registrierung steht Ihnen das Dokument zum Download zur Verfügung.

Zum weiteren Informationsaustausch nehmen wir ggf. Kontakt mit Ihnen auf. Wir versenden keine Werbung an Ihre Kontaktdaten, weder elektronisch noch postalisch.

 

Birgit_Eckmueller_01Birgit Eckmüller

Tel.: +49 40 22703 0
presse.de@soprasteria.com