terranets bw: Digitale Transformation der Wertschöpfungsprozesse in Vermarktung, Abwicklung und Abrechnung

Zusammenfassung

Transportnetzbetreiber bilden ihre Kernprozesse für Vermarktung, Abwicklung und Abrechnung normalerweise mit separaten, über Schnittstellen verbundenen IT-Systemen ab. Die EU-weite Marktregulierung verlangt jedoch ein enges Zusammenspiel der verschiedenen Wertschöpfungsprozesse und eine verbesserte Systeminteraktion. Mit einem integrierten Kapazitätsvermarktungssystem (KVS) setzt terranets bw die Digitalisierung und Automatisierung ihrer Kernprozesse umfassend um.

Das Ergebnis

GAS-X Grid ist heute die zentrale Lösung für die Kapazitätsvermarktung, das Nominierungs- und Fahrplanmanagement sowie die Transportabrechnung. Damit wurde nach dem Energiedatenmanagement-System GAS-X GDM 2.0 bereits die zweite Softwarelösung von Sopra Steria Consulting erfolgreich bei terranets bw eingeführt. GAS‑X Grid ersetzt die drei separaten Systeme für Vermarktung, Abwicklung und Abrechnung, sodass die Anzahl der IT-Systeme und Schnittstellen sowie deren Kosten signifikant gesenkt werden konnten. Das System läuft im 24/7-Modus auf einer hochverfügbaren Systemarchitektur. Die geschlossene Prozesskette – von der Kapazitätsbuchung bis zur Rechnung an den Transportkunden, von der Bilanzkreiseinbringung bis zum Fahrplan für die Netzsteuerung – weist einen hohen Automatisierungsgrad auf. Mit GAS-X ist terranets bw im dynamischen Umfeld der Energiebranche bestens aufgestellt. Sopra Steria Consulting verfügt im Ergebnis dieses Projekts über ein geschlossenes Lösungsportfolio für Transportnetzbetreiber. Vermarktungs-, Abwicklungsund Abrechnungsprozesse laufen über eine integrierte Gesamtlösung auf Basis eines redundanzfreien Fachdatenmodells. Damit gehören komplexe Schnittstellen zwischen Kapazitätsmanagement, Transportnominierung und Abrechnung der Vergangenheit an.

Die vollständige Success Story finden Sie rechts zum Download.

Mehr unter www.gas-x.de