Bürokommunikation

Office_neo

IBM Notes effizient und mit System ablösen



Sparkassen erhalten derzeit eine neue Bürokommunikationslösung. Die Finanz Informatik (FI) führt sukzessive Office_neo ein. Der technische Generationswechsel bedeutet für Sparkassen eine grundlegende Anpassung ihrer IT-Strategie.

Spätestens die Coronakrise hat gezeigt, dass Sparkassen neue Herangehensweisen und Lösungen benötigen, um digital effizient und erfolgreich zusammenzuarbeiten. Kollaboratives Arbeiten in Form starrer, durchgeplanter Meetings mit vielen Teilnehmern ist nicht mehr zeitgemäß. Heute tauschen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spontan und dezentral aus.

Die FI trägt dieser Anforderung an die Arbeitsplatzkonzepte mit der Einführung von Office_neo Rechnung. Die bisherigen Trägersysteme IBM Notes und Domino wurden aufgekündigt. Zukünftig findet eine Konzentration auf Microsoft-Produkte statt. Die Community-Cloud-Lösung Office_neo basiert auf den Microsoft-Lösungen Exchange, SharePoint, Skype for Business sowie Office und wird in den FI-Rechenzentren betrieben.

So bekommen Sparkassen die Kacheln weg

Sopra Steria berät und begleitet Ihr Sparkassen-Institut bei der Office_neo-Migration. Unsere Experten unterstützen Sie dabei, dass die Umstellung Methode hat und reibungsfrei verläuft – von der Konzeption bis zur Anwendung im Tagesgeschäft.

Als Microsoft-Partner kennen wir die eingesetzten Microsoft-Produkte nicht nur in- und auswendig, wir tragen auch maßgeblich zur Weiterentwicklung der Office_neo-Plattform in der Finanz Informatik bei. Ein Team von Expertinnen und Experten leistet bei den jährlichen Entwicklungsprojekten Unterstützung.

Für die reibungslose Umstellung greifen wir auf ein bewährtes mehrstufiges Vorgehensmodell zurück:

Stufe 1: Ist-Audit erstellen
Wir identifizieren mit Ihnen den Funktionsumfang (u. a. Workflows und Prozesse) innerhalb der gewohnten Notes-Umgebung. Die betroffenen Anwendungen werden priorisiert und der Migrationsumfang kalkuliert.

Stufe 2: Zielbild entwickeln
Darauf aufbauend definieren wir mit Ihnen die Anforderungen an die OSPlus_neo-Zielsysteme. Wir orientieren uns hierbei grundsätzlich an den Standardvorgaben der Finanz Informatik. Optional entwickeln unsere Expertinnen und Experten individuelle Lösungen, angepasst an die Besonderheiten in Ihrem Institut.

Stufe 3: OSPlus_neo-Migration durchführen
Wir setzen den Migrationsplan zusammen mit Ihnen chargenweise um. Während der Migration stellen wir den Parallelbetrieb mit ständiger Qualitätskontrolle sicher.

Knackpunkt Change Management

Software-Migrationsprojekte sind erfolgreich, wenn die Benutzerinnen und Benutzer der Software die Veränderung mittragen. Wir begleiten Sie in dieser wichtigen Phase, Vertrauen und Akzeptanz für die neuen Anwendungen aufzubauen. Unser Change Management beginnt bereits vor der Einführungsphase, umfasst die Durchführung individueller Trainings und Workshops und reicht bis zum Erstellen der Dokumentation für die Anwender und zu begleitenden Change-Management-Maßnahmen.



Sprechen Sie uns an! Wir schnüren für Sie ein individuelles Office_neo-Migrationspaket.



Weitere Informationen
Logo Digitale Exzellenz