Berateralltag

Berateralltag

Was unsere Kolleg*innen über ihre Arbeit bei Sopra Steria sagen

Was es eigentlich genau bedeutet, Berater*in bei uns zu sein, und warum wir als [movers & shapers] jeden Tag leidenschaftlich dabei sind?  

Auf diese und noch mehr Fragen geben Dir unsere Kolleg*innen Antworten und räumen auch gleich mit ein paar Klischees der Consultingbranche auf. 

Berateralltag bei Sopra Steria

 

Einblicke in den Berateralltag als studentische Mitarbeiter*in bei Sopra Steria

Marius Rudolph

„Besonders begeistert bin ich davon, wie über alle Hierarchien hinweg auf Augenhöhe kommuniziert wird.“

Zum Interview

Kateryna Skliar

„Dadurch, dass sich wenig Routinen im Arbeitsalltag einstellen, lernt man als Berufseinsteiger*in aus meiner Sicht besonders viel.“

Zum Interview

Steffen Bank

„Jeder kann Ideen einbringen und seine Meinung offen kommunizieren. Am Ende zählt immer, wer die besseren Argumente hat – unabhängig vom Jobtitel.“

Zum Interview

 

Einblicke in den Berateralltag im Graduate Program 

Ajeet Sandu

„Der Einstieg in das Thema Cloud war für mich anfangs eine Herausforderung, die ich auch mit Hilfe des Graduate Program meistern sowie Basiswissen und erste praktische Erfahrungen mit der AWS sammeln konnte.

Zum Interview

Yan Arnold

„Die Arbeit in meinem Projekt ist immer herausfordernd und bot mir von Beginn an eine sehr steile Lernkurve.“

Zum Interview

Nastia Sparkes

„Teamarbeit, stets neue Herausforderungen und persönliche Weiterentwicklung – damit war das Graduate Program für mich der perfekte Weg für den Berufseinstieg.“

Zum Interview

 

Erfahrungen aus dem Berateralltag unserer berufserfahrenen Kolleg*innen

Janina Lux

„Sopra Steria hat die Flexibilität eines Mittelständlers und die Strukturen eines großen Konzerns. Das bietet mir als Mitarbeiterin gute Entwicklungschancen.

Zum Interview

Erika Canko

„Mir gefällt an meinem Job, dass immer ein Mix aus Technik und fachlichem Know-how gefragt ist.“

Zum Interview

Cem Bayazit

„Mir gefällt am IT Consulting, dass sich branchenübergreifend immer wieder neue Herausforderungen und Themenfelder ergeben.“

Zum Interview

 

Lerne uns besser kennen