Interview Mitarbeiter

Interview Janina Lux

Über die Herausforderung der Selbstorganisation

Janina-Lux

 

About Janina

 

Bereich: Public

Jobtitel: Unit-Leitung Change & Innovation Next Public / Associate Managerin

Bei Sopra Steria seit: Januar 2018

 

Hallo Janina, danke, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Du bist 2018 zu Sopra Steria gekommen, in welcher Rolle bist Du damals gestartet und wo bist Du jetzt?

Ich bin damals im Team der Organisationsberatung im Management Consulting Public Sector gestartet. Sopra Steria kannte ich bereits durch gemeinsame Projekte und mit meiner damaligen und auch noch heutigen Führungskraft habe ich zusammengearbeitet.
Im Bereich der Organisationsberatung habe ich zum einen das klassische Handwerk ausgeübt, zum Beispiel Aufbau- und Ablauforganisationen analysiert und erstellt. Zum anderen habe ich mich auf die Beratung im Change- und Innovationsmanagement fokussiert. Vor allem das Change Management habe ich bei Sopra Steria NEXT Public ausgebaut und das Team erweitert. Heute leite ich ein Team mit 12 Mitarbeitenden und freue mich, dass der Bedarf nach Change-Methoden und Vorgehensweise bei unseren Public Sector hoch ist.

Was macht für Dich Dein Team aus?

In unserem Alltag beschäftigen wir uns mit den komplexen Fragestellungen unserer Kunden. Wir lesen kein Handbuch, üben und führen dann etwas aus, sondern wir müssen diverse Faktoren einer Herausforderung verstehen, sie gegeneinander abwägen, kreativ sein, um die beste Lösung zu finden. Dafür muss ein Team gut funktionieren.
Wir brauchen einen sicheren Rahmen, um auch verrückte Ideen und Facetten einer möglichen Lösung äußern zu können. Wir brauchen eine Abmachung wie wir die besten Ideen finden. Und wir brauchen alle dasselbe Ziel vor Augen, damit jede*r im Team individuelle Ziele finden kann. Dann arbeitet ein Team möglichst selbstorganisiert und ohne Mikro-Management.
Dass wir wertschätzend, wohlwollend und ohne Ellenbogen miteinander umgehen, ist für mich Grundvoraussetzung.

Warum kannst Du Sopra Steria als Arbeitgeber empfehlen?

Sopra Steria hat die Flexibilität eines Mittelständlers und die Strukturen eines großen Konzerns. Das bietet mir als Mitarbeiterin gute Entwicklungschancen. Ich habe die Freiheit mein Thema, Team und mich weiterzuentwickeln und bin gleichzeitig eingebettet in funktionierende Prozesse und habe Ansprechpartner*innen für Spezialfragen.
Unsere Kultur ist unsere Stärke – das zeigt sich auch in unserer niedrigen Fluktuation. Ein Unternehmen mit europäischen Werten, hanseatischer Art und Weltblick. Ich kann darauf vertrauen, mich Hierarchie-übergreifend auszutauschen, Kolleg*innen gehen herzlich und wertschätzend miteinander um und das gibt mir Sicherheit in allen Arbeitssituationen.

Was war Deine bisher größte Herausforderung bei Sopra Steria?

Selbstorganisation – einfacher gesagt als getan. Man muss ständig die richtige Balance finden, sich einerseits in die Thematik & Problemstellungen des Kunden zu versetzen und andererseits konkrete Ergebnisse liefern. Ich bin Freundin des Pareto-Prinzips. Herauszufinden, wo 80 Prozent sind habe ich durch Erfahrung gelernt.

Hinzu kommt natürlich die Organisation des Projekt- und Arbeitsalltags. Wie finde ich das richtige Maß für Reisezeit, Kreativarbeit, Meetings, Freizeit und Durchatmen. Ich arbeite gut mit genügend Pausen und den richtigen Timeboxes für Aufgaben.

Zum Abschluss, wie startest Du in Deinen Arbeitstag und womit endet er?

Im besten Fall startet mein Tag früh, denn ich arbeite gern am Morgen. Das gibt mir auch Zeit für eine handschriftliche To Do-Liste: Ich liebe gute digitale Tools, die mir dabei helfen, Papier und Medienbrüche zu vermeiden – die Leidenschaft für sinnvolle Digitalisierung ist schließlich mein Job. Manche Dinge erledige ich aber lieber analog, zum Beispiel lese ich gern gedruckte Magazine und mache mir meine Notizen handschriftlich. Meine geschriebene Liste hilft mir meine Aufgaben zu reflektieren und mir Überblick über meinen Tag zu geben. Ein gutes Ritual zum Start in den Tag. 

 

Danke für Deine Insights, Janina – schön, Dich bei uns im Team zu haben!