Erlösrealisierung: Mit IFRS15.easy Anforderungen des Standards IFRS 15 erfüllen

No
17. Januar 2017

Der im Jahr 2014 veröffentlichte Standard zur Erlösrealisierung IFRS 15, den das International Accounting Standards Board und das US-amerikanische Financial Accounting Standards Board gemeinsam formuliert haben, führt die Vielzahl der bisherigen Regelungen, darunter IAS 18 „Umsatzerlöse“ und IAS 11 „Fertigungsaufträge“ sowie entsprechende Interpretationen, in einem einheitlichen Regelwerk zusammen. Der neue Standard tritt branchenübergreifend erstmalig für Geschäftsjahre in Kraft, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen.

IFRS 15 ist künftig auf alle Verträge anzuwenden, die ein Unternehmen mit Kunden abschließt – mit einigen Ausnahmen, darunter Leasingverträge.

Insbesondere sind die Verträge auf ihre IFRS 15-Relevanz zu prüfen, die im Sinne des wirtschaftlichen Gehaltes eine Bündelleistung aus unterschiedlichen Leistungen, beispielsweise eine Mischung aus einer Komponente plus Dienstleistung über eine Vertragslaufzeit darstellen. Hier müssen gegebenenfalls Korrekturen im Erlösausweis ab 2018 im Vergleich zum heutigen Vorgehen erfolgen.

Erzielen Unternehmen IFRS 15-relevante Umsätze, müssen sie den neuen Standard in ihre IT-Systeme integrieren. Um die Integration und die Anwendung des Standards zu erleichtern, hat Sopra Steria Consulting IFRS15.easy entwickelt. Das Programm bildet die regulatorischen Vorgaben des neuen Standards ab und basiert auf SAP ABAP®. Es lässt sich in jeder SAP NetWeaver®-Umgebung unkompliziert installieren.

IFRS15.easy ist beliebig skalierbar und unterstützt sowohl den Portfolio- als auch den Contract-by-Contract-Ansatz. Auch eine Kombination beider Ansätze (hybrider Ansatz) ist möglich. Die Software lässt sich zudem flexibel und einfach an die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Geschäftsmodelle anpassen.

IFRS15.easy unterstützt in folgenden Bereichen:

  • Berechnung der IFRS 15-relevanten Umsatzverbuchungen nach dem Fünf-Schritte-Modell für den Portfolioansatz sowie den Contract-by-Contract-Ansatz (auch kombinierbar)
  • Unkomplizierte Pflege von Dimensionen, Kennzahlen, Portfolios und Korrekturfunktionen
  • Datenlayerbasis für den Import von Vertragsdaten zur Weiterverarbeitung (Berechnung von Kennzahlen, Ermittlung von Korrekturvektoren etc.)
  • Einfache und komplexe zeitreihenbasierte Berechnungen ohne Programmierung
  • Revisionssichere und automatisierte Berechnung und Verbuchung von erforderlichen Erlöskorrekturen
  • Erstellung von Kennzahlen für Simulationsszenarien wie Planbilanzen, Plan-GuV und Cash-Flow-Rechnung
  • Erfüllung der Disclosure-Anforderungen gemäß IFRS 15
  • Eine Kundenerweiterung lässt sich über User-Exits IFRS15.easy flexibel über Schnittstellen mit SAP- und Non-SAP-Applikationen verbinden und kann sowohl auf SAP HANA® als auch auf konventionellen von SAP NetWeaver® genutzten Datenbanken betrieben werden.
  • IFRS15.easy lässt sich flexibel über Schnittstellen mit SAP® und anderen Anwendungen verbinden.
  • Das übersichtliche Lizenz- und Wartungsmodell gewährleistet transparente Betriebs- sowie Einführungskosten und kann abhängig von den erforderlichen Modulen individuell gestaltet werden.

Auf der E-world energy & water haben Sie am Stand von Sopra Steria Consulting Gelegenheit, Experten zum Erfahrungsaustausch zu treffen.

Haben Sie noch Fragen?
Sprechen Sie uns an ... 

Ansprechpartner: Thomas Künkel
E-Mail:
utilities.de@soprasteria.com
Telefon: +49 (0) 30 20 6188-0

Alle Energy Utilities-Artikel