Megatrends bringen Makler neue Potenziale

No
02. Juni 2015

Der Versicherungsmarkt entwickelt sich im Gewerbeumfeld, verglichen mit dem Markt für Privatpolicen, deutlich dynamischer. Deckungskonzepte sind komplexer und einem größeren Wandel unterzogen, da sich die Wirtschaft entlang der Megatrends Globalisierung, Technologisierung und Digitalisierung rasant weiterentwickelt. Die Anforderungen an eine professionelle Beratung durch die Vertriebspartner steigen.

Es gibt neue Risiken, zum Beispiel im Bereich der erneuerbaren Energien, der Vermögenschadenshaftung sowie im Kontext komplexer Produktionsverfahren mit internationaler Wertschöpfungskette. Produktionsprozesse sind heute oft verteilt auf verschiedene Regionen über Ländergrenzen hinweg. Zusätzlich spielen komplexe Logistikketten eine Rolle.

Hinzu kommen gestiegene Umweltschadenrisiken sowie Risiken aufgrund politischer Instabilität. Im Fokus stehen auch zunehmend Versicherungslösungen für Cyber-Risiken. Hier fühlen sich nicht nur deutsche Firmen unzureichend beraten. Dies gilt vor allem für das Thema Krisenmanagement. Dazu erwarten sie von ihren Vermittlern und Versicherungen mehr Aufklärung. Wer die neuen Cyber-Produkte der Assekuranz vermitteln will, sollte sich mit aktuellen technischen Grundsatzfragen intensiv beschäftigen. Dazu ist der angebotene Leistungsumfang der Produkte kritisch zu prüfen und Maßnahmen zur Risikominimierung sind zu ergreifen. 

Die Versicherer bieten zunehmend Werkzeuge an, die den Makler im Risikomanagement unterstützen. Risiken werden transparent gemacht und für den Kunden verständlich, übersichtlich sowie visualisiert aufbereitet, beispielsweise mit Ampelfunktionen zur vertriebswirksamen Unterstützung. Da solche Mittel risikobezogen und somit weitgehend produktneutral funktionieren, werden sie von spezialisierten Beratungshäusern erstellt und gewartet. Der Vermittler bekommt damit ein neutrales Werkzeug an die Hand, mit dem er kundenorientiert und haftungssicher arbeiten kann. Insbesondere die im Gewerbegeschäft unerfahrenen Vermittler versuchen darüber die erforderliche Professionalität herzustellen und das eigene Haftungsrisiko bei Fehlberatungen einzugrenzen. Grundlage ist und bleibt jedoch eine umfassende Qualifizierung der Vermittler – zur Schärfung des Verständnisses der Deckungskonzepte sowie im Umgang mit den neuen Beratungs- und Angebotsmaßnahmen.

Haben Sie noch Fragen?
Sprechen Sie uns an ... 

Lars Matzen

insurance.de@soprasteria.com