Branchenkompass Insurance 2019

Datenschutz, Digitalisierung und Ökosysteme & flexibel auf Kundenbedarf reagieren
Paid
Juni 2019

Die Versicherungswirtschaft in Deutschland blickt allenfalls mit gebremstem Optimismus in die Zukunft: Nur rund jeder vierte Entscheider geht davon aus, dass sich die Branche bis 2022 besser als die deutsche Gesamtwirtschaft entwickeln wird. Seit 2017 hat sich die Stimmung damit kaum verändert, so die Studie „Branchenkompass Insurance 2019“ von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut. 

Die Versicherer klagen vor allem über hohe Anforderungen der Regulierungsbehörden, die das Geschäft weiterhin erschweren, sowie über anhaltend niedrige Zinsen. In sieben von zehn Unternehmen binden zudem Maßnahmen für mehr Datensicherheit und Datenschutz viele Ressourcen.

Gleichzeitig ergeben die Befragung von 100 Entscheidern sowie der in die Studie eingeflossene Think Tank, dass sich die Digitalisierung der Versicherungsbranche massiv beschleunigt. In fast allen Unternehmensteilen stehen Veränderungen an: Durchgehend digitaler Service und mehr online abschließbare Produkte für Kunden, Automatisierung und der Einsatz künstlicher Intelligenz im Schadensmanagement, der Aufbau digitaler Ökosysteme sowie der Umstieg der IT-Systeme auf Cloud-Lösungen sind die zentralen Vorhaben.

Für diese ambitionierten Ziele mangelt es der Branche nicht an Selbstbewusstsein: Fast jeder zweite Versicherer sieht sich technologisch und organisatorisch besser aufgestellt als seine direkten Wettbewerber. Nur zwölf Prozent sehen sich in einer schwächeren Position.

Der Branchenkompass Insurance 2019 zeigt, wie Versicherer und Vermittler die Aufgabenfülle angehen und bewältigen, wie die Unternehmen Digitalisierung als Wachstumstreiber der Zukunft und wichtiges Change-Werkzeug nutzen wollen und wie der Vertrieb der Zukunft ausschaut.

Blick in den Inhalt:

  • Sicher transformieren: Die digitale Transformation sowie der Schutz und die Sicherheit der Daten sind für die Versicherungsbranche die derzeit wichtigsten Aufgaben. Strategisch richten sich die Unternehmen verstärkt auf die Neukundengewinnung und die Verbesserung im Kundenservice aus. Die Entwicklung innovativer Produkte soll den Vertrieb und das Marketing stärken.
  • Digitalisierung gibt hohes Tempo vor: IT, Vertrieb und Kundenmanagement gehören zu den Bereichen, in denen Versicherer und Vermittler mittelfristig am häufigsten tiefgreifende Veränderungen erwarten. Unter den derzeitigen Produktinnovationen rechnen die Befragten vor allem mit Zuwächsen bei Cyber-Policen, Themenpaketen und Digitalprodukten.
  • Daten neu verknüpfen: Versicherer und Vermittler wollen Kunden individueller bedienen. Wem es gelingt, mit Technologien wie Big Data Analytics und künstlicher Intelligenz (KI) den unternehmenseigenen Datenschatz zu heben, kann Kunden durch passgenaue Services einen Mehrwert bieten und sie zur richtigen Zeit mit den richtigen Angeboten ansprechen.
  • Flexibler und günstiger arbeiten: Mit ihren aktuellen IT-Projekten ebnen die befragten Versicherer und Vermittler den Weg in eine neue digitale Servicewelt. Cloud Computing hat dabei einen hohen Stellenwert. Aufgrund serviceorientierter Architekturen eröffnet es neue Möglichkeiten zur Wettbewerbsdifferenzierung.
  • Schäden effizient online melden: Um Kosten in der Schadenregulierung und Leistungsgewährung zu reduzieren, setzen Versicherer auch hier verstärkt auf Digitalisierung. Hohes Einsparpotenzial erkennen die Befragten durch Online-Schadenmeldungen, durch die Digitalisierung oder das Scannen von Dokumenten und den Upload von Fotos und Videos durch die Versicherten.
  • Mehr Direktgeschäft und Kulturwandel: Aufgrund des Wachstums digitaler Vertriebswege und des Rückgangs der Vermittlerzahlen dürfte das Direktgeschäft künftig deutlich zunehmen. Um die digitale Transformation zu forcieren, setzen die Entscheider auf eine neue Unternehmenskultur und agile Methoden. Doch auch die persönliche Beratung bleibt wichtig.

 

Branchenkompass Insurance 2019

ZUR INFOGRAFIK Branchenkompass Insurance 2019 

Den Branchenkompass Insurance 2019 können Sie für 75,00 EUR (inkl 7% MwSt.) bestellen.

Ihre Daten werden zur Abwicklung des Versands und der Rechnungstellung an unseren Mitherausgeber F.A.Z.-Institut weitergeleitet.
 

Birgit_Eckmueller_01Birgit Eckmüller

Tel.: +49 40 22703 0
presse.de@soprasteria.com