Europäische Studie zu Digitalisierung im Gesundheitswesen

Bürgerinnen und Bürger in Deutschland sind bereit für mehr Vernetzung und digitalen Service
Free
August 2019

Das Gesundheitswesen in Deutschland und Europa befindet sich im Umbruch: Politik, Krankenhäuser und Arztpraxen sowie Kostenträger und Pharmabranche arbeiten an einer stärkeren Digitalisierung der Behandlungspfade. Mit ihren nationalen Initia­tiven kommen die einzelnen Länder unterschiedlich schnell und gut voran. In Deutschland tun sich die Beteiligten noch schwer, das komplexe Gesund­heitssystem digital optimal zu verbinden.

Für einen Überblick und eine Einordnung der Digi­talisierungsmaßnahmen in Europa hat Sopra Steria Consulting Expertenmeinungen und die Sicht der Bevölkerung aus sechs europäischen Ländern zu­sammengetragen. Heraus kam die „European Study on the Digitalisation of the Healthcare Pathways“. Das internationale Marktforschungsunterneh­men Ipsos führte zwischen Juli 2018 und März 2019 Interviews mit 35 Gesundheitsexperten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Norwegen und Belgien. Darüber hinaus nahmen 1.200 Bürgerinnen und Bürger (200 je Land) an Telefoninterviews teil.

Die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland ist bereit für eine digitale Transfor­mation in der Gesundheitsversorgung. Mit dem aktuellen Stand der Digitalisierung und dem Angebot sind die Deutschen jedoch am wenigsten zufrieden. Für eine bessere Vernetzung und schnellere Abläufe würden die meisten Befragten Medizinern und Versicherern Zugang zu ihren Krankendaten gewäh­ren. Personalisierte Beratung und Empfehlungen auf Basis ihrer medizinischen Daten hält eine große Mehrheit für nützlich.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, wie die Menschen in Europa sowie Fachexperten den Digitalisierungsgrad in den einzelnen Ländern bewerten, welche Online-Angebote schon jetzt genutzt werden und welche Hürden überwunden werden müssen.

Management Summary zur Studie (in deutscher Sprache)

Zur Infografik zur Studie

 

Studie zum Download

Preis: 0,00 € 

Nach der Registrierung steht Ihnen die Studie zum Download zur Verfügung.

Zum weiteren Informationsaustausch nehmen wir ggf. Kontakt mit Ihnen auf. Wir versenden weder elektronisch noch postalisch Werbung an Ihre Kontaktdaten. 

 

Birgit_Eckmueller_01Birgit Eckmüller

Tel.: +49 40 22703 0
presse.de@soprasteria.com