LKW

Hessen Mobil: Bürokratieabbau im Schwerlastverkehr

Digitale Exzellenz: Bundesweites IT-Projekt sorgt für Bürokratieabbau im Schwerlastverkehr

Alle Bundesländer Deutschlands setzen auf ein einheitliches, internetbasiertes „Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte“ – VEMAGS. Direkt dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung des Landes Hessen nachgeordnet, ist Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement (Hessen Mobil) für die Steuerung der Straßen- und Verkehrsverwaltung zuständig. Hessen Mobil übernahm im Auftrag aller Bundesländer die Projektleitung für die Entwicklung von VEMAGS.

Eine Flut von 350.000 Anhörungsfällen zur Durchführung von Schwerlasttransporten auf deutschen Straßen stapelt sich jedes Jahr im Posteingang der öffentlichen Verwaltung. Aufgrund des hohen Abstimmungsbedarfs bleiben lange Bearbeitungszeiten nicht aus. Zur Beschleunigung des Genehmigungsprozesses sollte ein bundeseinheitliches, internetbasiertes Verfahrensmanagement entwickelt und eingeführt werden, um die Fax-basierte und von Medienbrüchen geprägte Abwicklung von Anträgen und amtlichen Bescheiden zu ersetzen.

 

Die Lösung

Sopra Steria übernahm die Konzeption, Entwicklung und Einführung der Kommunikationsplattform und betreibt heute das System. VEMAGS verfügt über folgende Funktionen:

  • Online-Antragstellung von Transportgenehmigungen über eine Internetplattform
  • Integriertes Routing-System zur Ermittlung der zuständigen Genehmigungsbehörde und automatische Aufforderung zur Bearbeitung
  • Online-Anzeige des aktuellen Bearbeitungsstatus für Antragsteller
  • Geoinformationssysteme (GIS) zur Routenberechnung
  • Middleware „Governikus“ zur kryptografischen Kommunikation (Signatur)
  • Vorgangsstatusverwaltung und -archivierung, Wiederverwertung von Vorgängen
  • Realisierung von Standardschnittstellen
  • „Xvemags-xx“, inkl. eines Zertifizierungsverfahrens für externe Nutzer
  • Elektronische Zustellung eines hoheitlichen Bescheides

 

Die Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen Sopra Steria und Hessen Mobil war im gesamten Projektverlauf sehr eng. Hessen Mobil hat zunächst die fachlichen Voraussetzungen formuliert und gemeinsam mit Sopra Steria die Anforderungen an das System definiert. Sopra Steria übernahm die Entwicklung des IT-Konzepts und des Designs sowie die Implementierung des Systems. Sopra Steria betreibt VEMAGS und ist in die Weiterentwicklung der Anwendung involviert.

 

Das Ergebnis

VEMAGS vereinfacht den Bearbeitungsprozess im Schwerlastverkehr und bündelt die Kompetenzen in allen Bundesländern und Kommunen. Das Verfahren läuft vollelektronisch, ohne Medienbrüche und spart damit Bearbeitungszeiten ein. Einmal erfasste Daten im Verfahren können durchgängig von allen Stellen verwendet werden. Druck und Versand von Schriftstücken werden überflüssig. Für die Transportwirtschaft bedeutet VEMAGS eine deutliche Beschleunigung des Antrags- und Genehmigungsverfahrens, eine Steigerung der Benutzerfreundlichkeit sowie eine größere Transparenz und höhere Datenqualität. Heute werden rund 380.000 Anträge pro Jahr gestellt, 45.000 Benutzer verwenden das VEMAGS-System und 1.500 Behörden sind im System registriert. Als Musterbeispiel für eine effiziente Verwaltung wurde VEMAGS bereits mit dem eGovernment-Preis für Bund, Länder und Gemeinden ausgezeichnet.

 

VEMAGS gehört zu den wichtigsten E-GovernmentProjekten in Deutschland. Es ist das erste bundesweit eingeführte Verfahren der Initiative ,Deutschland-Online’ des Bundes, der Länder und Kommunen. Aber auch innerhalb der EU ist das Projekt richtungsweisend. Sopra Steria Consulting ist der perfekte Partner für die Realisierung und den Betrieb unseres Verfahrensmanagements für Großraum- und Schwertransporte.

MARCUS SÜTTERLIN

IT-Projektleiter Hessen Mobil