Innovative und flexible Produktstrategien bei der OMV Gas Marketing & Trading GmbH

Digitalisierung der Prozesse in Vertrieb, Abrechnung und Planung

Digitalisierung der Prozesse in Vertrieb, Abrechnung und Planung

Großhandelsunternehmen im Energiesektor sind heute durch den wachsenden Margendruck mehr denn je
gezwungen, dem Wettbewerb mit immer kürzeren Time-to-Market-Zyklen in der Produktetablierung und
effizienten Prozessen zu begegnen. Insbesondere erfordert dies neue flexible und innovative Produktstrategien

und deren operative Umsetzung in den Vertriebs- und Abrechnungsprozessen.

Im hochdynamischen Umfeld der Erdgasversorgung für Industrie- und Großkunden war es für die OMV Gas
Marketing & Trading GmbH (damals EconGas GmbH) erforderlich, ihre IT-Systeme auf die gestiegenen Anforderungen

des Marktes umzustellen.

Die Motivation der jetzigen OMV Gas Marketing & Trading GmbH war eine Neuausrichtung ihrer Sales-Prozesse
Angebotskalkulation, Abrechnung und Planung auf Basis einer flexibel an die individuellen landesspezifischen
Anforderungen anpassbaren Standardsoftware. Ziel war es, diese Prozesse in einer integrierten Systemlösung

auf Basis eines einheitlichen Fachdatenmodells abzubilden.

Die Fakten

  • Softwarelösung GAS-X Sales sorgt für eine durchgängige Unterstützung der klassischen Prozesskette, ausgehend von der Angebotskalkulation über die Vertragsabrechnung bis hin zur Kosten- und Erlösplanung ohne Systembruch über ein integriertes Fachdatenmodel.
  • Schaffung einer Gesamtlösung aus einer Hand, basierend auf langjähriger fachlicher Expertise in Beratung, IT-Technologie, Systemintegration und Applikationsservice
  • Unternehmensweite Steuerung des Vertriebs: prozessorientierte Integration des CRM-Systems, insbesondere in der Angebotserstellung
  • Einführung eines einheitlichen Reportings für alle Tochtergesellschaften unter Berücksichtigung der Anforderungen unterschiedlicher Abteilungen (Key-Account-Management, Sales-Support, Controlling, Portfoliomanagement)
  • Flexibler Standardsoftwareansatz gewährleistet die Abbildung hochindividueller Fragestellungen bei gleichzeitiger Optimierung der Kostenstrukturen in Wartung, Support und Weiterentwicklung.

Die Herausforderung

Das Kerngeschäft der OMV Gas Marketing & Trading GmbH ist die Belieferung von Erdgas an Großkunden im
In- und Ausland ab einem Verbrauchsvolumen von 500.000 Kubikmeter Erdgas pro Jahr sowie der Handel mit
Erdgas an internationalen Handelsplätzen. Mit diesem Geschäftsmodell ist die OMV mit Tochtergesellschaften
in Deutschland, Italien, Ungarn und Kroatien vertreten.
Die OMV Kunden profitieren in allen Zielländern von maßgeschneiderten Energielösungen, flexiblen Preismodellen
und von der kompetenten und partnerschaftlichen Beratung. Das Angebotsportfolio erstreckt sich dabei von
standardisierten Produkten bis hin zu hochindividuellen Kundenlösungen.
Die über die letzten zehn Jahre gewachsenen heterogenen Softwarelösungen innerhalb der OMV Gruppe mussten
auf die Anforderungen des Marktes angepasst und für alle Tochtergesellschaften vereinheitlicht werden.
Das Unternehmen suchte einen Lösungsansatz zur effizienten und integrierten Darstellung der Kernprozesse
sowohl innerhalb der Prozesskette als auch über die europäischen Dependenzen hinweg. Dabei sollte die
erforderliche Flexibilität in der Abbildung der Anforderungen ebenso geeignet adressiert werden wie auch die
Kostenstrukturen des Lösungslebenszyklus. Die Herausforderung: die Kombination der Vorteile eines Individualund

Standardsoftwareansatzes in einer Lösung.

Die Lösung

Als kompetenter und etablierter Business Transformation Partner für Unternehmen im Energiesektor entwickelte

Sopra Steria zusammen mit OMV Gas Marketing & Trading GmbH die Produktlösung GAS-X Sales.

GAS-X Sales, als integrierte Lösung für Energie-Großhandelsunternehmen, ist das neuste Mitglied der GAS-X
Produktfamilie, ein von Sopra Steria speziell für den europäischen Energiemarkt entwickeltes und zugeschnittenes

Softwaresystem.

Die Lösung adressiert folgende Prozesse und Anwendungsfälle:

  • Angebotskalkulation, Abrechnung und Planung basieren auf einem einheitlichen Fachdatenmodell, welches einen automatisierbaren Übergang zwischen den einzelnen Prozessen erlaubt, sodass manueller Aufwand signifikant reduziert wird.
  • Eine Plugin-Architektur erlaubt die Integration von höchst individuellen Vertriebs- und Abrechnungsmodellen in die Standardsoftware GAS-X Sales. Insbesondere die wettbewerbskritischen Aspekte werden somit trotz Produktansatz berücksichtigt.
  • Abbildung komplexer Bepreisungsstrategien
  • Spezielle Unterstützung von Bündelkunden: Unterstützung mehrstufiger Abrechnungskonstrukte (Gruppen, Ketten, Filialen, Zählpunkte)
  • Kalkulation, Abrechnung und Planung moderner Vertriebsprodukte, bspw. Tranchen-Modelle und Inter-Filial-Kompensation
  • Modellierung von komplexen Versionen und Szenarien im Rahmen der Kosten- und Erlösplanung
  • Prozessorientierte Systemintegration mit CRM-, Risiko-/ Portfoliomanagement- und Finanzbuchhaltungssystemen
  • Separate Modellierung der Transport- und Lieferkomponenten und Effizienz durch Weiterverwendung und Anpassbarkeit der Netznutzungsmodelle
  • Die zum Produktumfang gehörende Business-Intelligence-Schicht ermöglicht den werkzeugunabhängigen, einheitlichen Zugriff auf steuerungsrelevante Informationen.

Die Zusammenarbeit

Sopra Steria bringt über 25 Jahre Erfahrung im Energiesektor in die Partnerschaft ein. Durch den mehrere Jahre
andauernden Anbahnungsprozess im Vorfeld des Projektmandates hatten beide Unternehmen die Möglichkeit,
sich mit der Arbeits- und Vorgehensweise des jeweiligen Partners vertraut zu machen.
Neben der inhaltlichen Überzeugungskraft der skizzierten Lösungsvision gab letztendlich auch die vertrauensvolle
und verlässliche Zusammenarbeit in der Initiierungsphase den Ausschlag zu der Entscheidung seitens
OMV Gas Marketing & Trading GmbH, dieses strategische Transformationsprojekt gemeinsam mit Sopra Steria
zu bestreiten.
Die einzelnen Sales-Abteilungen und Tochtergesellschaften wurden von Beginn an in den Anforderungs- und
Spezifikationsprozess mit eingebunden, was einen wesentlichen Einfluss auf die Akzeptanz der sich verändernden
Prozesse und der Gesamtlösung hatte. Nicht zuletzt die Internationalität von Sopra Steria und somit auch
die lokale Präsenz während der Projektphase in den verschiedenen Ländern haben den umgesetzten Change-
Prozess positiv unterstützt.
Die Offenheit und die vertrauensvolle sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit haben darüber hinaus den
Grundstein gelegt, auch während der Projektlaufzeit mit sich verändernden Markt- und Regulierungsanforderungen

pragmatisch und lösungsorientiert umzugehen.

Das Ergebnis

Die Lösung GAS-X Sales ist aktuell in der erfolgreichen
Umsetzungsphase in der EconGas GmbH und ihren
Tochtergesellschaften und stellt somit die Grundlage für die Abbildung der Sales-Prozesse Angebotskalkulation,
Abrechnung und Planung dar. Durch die Zusammenarbeit ergeben sich für EconGas folgende Vorteile:
  • Konsolidierung und einheitliche Abbildung der Angebots-, Abrechnungs- und Planungsprozesse über alle Verkaufsabteilugen der EconGas Gruppe hinweg
  • Adäquate Adressierung der landesspezifischen Marktanforderungen wie Belieferungs- und Netznutzungsmodelle, Steuern oder Währungen
  • Intelligente Abbildung eines stärker produktorientierten Ansatzes im Energieverkauf durch Nutzung einer zentralen Kalkulationskomponente in Vertrieb, Abrechnung und Planung
  • Kosteneffizienz hinsichtlich Wartung und Support der Gesamtlösung im Rahmen einer größeren Nutzergemeinschaft
  • Partizipation aus Weiterentwicklungen des Produktes GAS-X Sales im Rahmen neuer Releases
  • Vereinheitlichung der Reporting- und Analysestrukturen für Unternehmenskennzahlen

 

Das Ziel, die Vertriebs-, Abrechnungs- und Planungsprozesse in einem zentralen Sales-System zuintegrieren sowie die dezentralen Verkaufseinheiten in Österreich, Italien, Ungarn, Deutschland und Kroatien anzubinden, konnte durch eine starke Kooperation zwischen Sopra Steria und OMV Gas Marketing & Trading GmbH erreicht werden. 

Kundenzitat