ESG-Datahub

ESG Data Hub

Daten sind der Dreh- und Angelpunkt für alle Use Cases und Reportings im Unternehmen. Insbesondere das ESG-Reporting ist jedoch umfangreicher und anspruchsvoller als vielfach angenommen. Mit dem ESG Data Hub steht Banken eine technische Lösung für das Datenmanagement zur Verfügung. Das modulbasierte Tool dient als Datendrehscheibe und ermöglicht so eine automatisierte ESG-Berichterstattung.

Funktionsumfang

Konnektivität ist der Schlüssel zur effizienten Nutzung von Daten in der heutigen digitalen Landschaft. Durch einfache Integration verschiedener Datenquellen und externer Datenanbieter (100+ unterschiedliche Konnektoren verfügbar) wird ein reibungsloser Datenaustausch ermöglicht. Moderne API-Technologie vereinfacht diese Integration erheblich, indem sie eine nahtlose Verbindung zwischen verschiedenen Systemen herstellt.

Datenmanagement ist von entscheidender Bedeutung, wenn Unternehmen das Potenzial ihrer Daten voll ausschöpfen und fundierte Entscheidungen treffen wollen. Durch flexibel erweiterbare Datenprodukte im ESG Data Hub lässt sich die Dateninfrastruktur anpassen und skalieren, um mit den wachsenden Anforderungen Schritt zu halten. Die Identifizierung von Datenqualitätsproblemen ist ein weiterer wichtiger Aspekt des ESG Data Hub. Hierbei kommt KI-unterstützte Optimierung zum Einsatz, um automatisch Datenqualitätsprobleme zu erkennen und zu beheben. Das Datenmanagement bildet so die Grundlage für datengetriebene Entscheidungen, genaue Analysen und Prognosen.

Benutzerführung und Dashboards spielen eine zentrale Rolle bei der effektiven Nutzung von Daten in Unternehmen. Durch eine intuitive Benutzerführung werden Anwender bei der Datenerfassung und -vorverarbeitung unterstützt. Die Flexibilität bei der Darstellung von Datenqualität, KPIs und Reporting-Informationen auf Dashboards ist ein weiteres wichtiges Merkmal. Benutzer können so ihre Dashboards individuell anpassen um relevante Kennzahlen sowie Berichtsinformationen in übersichtlicher Form darzustellen. Dadurch erhalten sie einen klaren Überblick und können schnell auf wichtige Trends und Entwicklungen reagieren.

Die EU-Taxonomie ist ein Schlüsselinstrument zur Förderung von nachhaltigen Investitionen und zur Bekämpfung des Klimawandels. Sie kategorisiert wirtschaftliche Tätigkeiten gemäß den Nachhaltigkeitskriterien der EU mithilfe von NACE-Codes. Die Taxonomie ermöglicht die Prüfung nach Taxonomiekonformität, um sicherzustellen, dass Investitionen einen positiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Sie beinhaltet auch die Berechnung von KPIs wie der Green Asset Ratio und der Green Turnover Ratio, um den Nachhaltigkeitsgrad von Aktivitäten und Investitionen zu bewerten. Insgesamt verbessert die EU-Taxonomie die Transparenz und Vergleichbarkeit von nachhaltigen Investitionen und schafft einen standardisierten Rahmen zur Bewertung von Umwelt- und Klimaauswirkungen.
Wesentlichkeitsanalysen sind ein entscheidendes Instrument für Unternehmen, um ihre Nachhaltigkeitsstrategien zu gestalten und auf die Bedürfnisse ihrer Stakeholder einzugehen. Durch die Einbeziehung sowohl interner als auch externer Stakeholder bietet der ESG Data Hub die Gewinnung umfassender Perspektiven und Erkenntnisse, die es ermöglichen, relevante Themen zu identifizieren und zu priorisieren. Die Verwendung automatisierter Umfragen und KI-unterstützter Auswertungen macht den Prozess effizient und präzise und bietet so einen effizienten Weg, fundierte Entscheidungen zu treffen, die  langfristiges Wachstum und Erfolg fördern.

ESG Data Hub im Einsatz

Abbildung: Treibhausgasbilanzierung


Machen Sie Ihr Unternehmen fit für eine grüne Zukunft. Mit unserer Lösung berechnen Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens spielend leicht nach den strengen Standards des GHG-Protokolls  und des PCAF-Ansatzes (Partnership for Carbon Accounting Financials). Mit Einblicken in Ihre Scope-1-, -2- und 3-Emissionen entwickeln Sie Ihre optimale CO2-Reduktionsstrategie und kommunizieren diese transparent. Verfolgen Sie Ihre Ziele in Übereinstimmung mit den Science-Based-Targets-Vorgaben für Ihren Beitrag zum Klimaschutz.

Abbildung: CSRD - Doppelte Wesentlichkeit


Lassen Sie sich von den Möglichkeiten unserer Lösung überzeugen. Wir unterstützen Sie auf dem Weg von der doppelten Wesentlichkeitsanalyse bis zur CSRD-Berichterstattung. Unser nahtloser Prozess führt Sie von der Longlist über die Shortlist bis hin zur doppelten Wesentlichkeitsmatrix und zur Integration der ESRS-Standards. Verlassen Sie sich auf uns für ein effizientes und zielgerichtetes CSRD-Reporting.

Abbildung: EU Taxonomie Bericht


Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit unserer Lösung. Sie setzt neue Maßstäbe durch die automatische Berechnung der Eignung und Ausrichtung der EU-Taxonomie. Physische Klimarisiken werden auf Basis einer Klimarisiko-und Vulnerabilitätsanalyse präzise bewertet. Die Erstellung von Berichten, die vollständig den EU-Anforderungen entsprechen, erfolgt automatisiert und ist exportierbar.

Anwendungsbeispiele

Kunden-/ Objektscoring
Taxonomie-/ CSRD-Reporting
Treibhausgas-Bilanzierung

Sprechen Sie mich an

Marcel Schuch
Marcel Schuch
Manager Big Data Architect