Publikationen

Publikationen

Studien

Branchenkompass Banking 2019 - Mehr Erträge, weniger Kosten

Okt 1, 2019, 00:00
Title* : Branchenkompass Banking 2019 - Mehr Erträge, weniger Kosten
Die Banken in Deutschland investieren seit Jahren massiv in Digitalisierungsprojekte, die Gegenfinanzierung der Vorhaben wird allerdings immer schwieriger.

Die Banken in Deutschland investieren seit Jahren massiv in Digitalisierungsprojekte, die Gegenfinanzierung der Vorhaben wird allerdings immer schwieriger. Die Suche nach Wegen, die Profitabilität zu steigern, sowie die nach neuen Geschäftsmodellen steht für das Gros der Institute weit oben auf der Agenda 2022. Die Studie „Branchenkompass Banking 2019“ von Sopra Steria Consulting zeigt, wie die Banken die vielen Herausforderungen wie Niedrigzins, Regulierung und neue Wettbewerber meistern wollen.

Die große Mehrheit der Bankentscheider setzt auf die konsequente Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Die Institute wollen durch digitale Angebote und Prozesse ihre Beratungsqualität verbessern und künftig wieder mehr Innovationen auf den Markt bringen, um neue Kunden zu gewinnen. Mit Maßnahmen wie Multibanking-Apps, Automatisierung und datenbasierte Individualisierung wollen die Banken zudem branchenfremden Wettbewerbern begegnen. Im Fokus stehen Zahlungsdienstleister wie Kreditkartenunternehmen sowie Internet- und Mobilfunkzahlsysteme.

Unterdessen wenden sich die Banken von Kostenlosangeboten ab, um ihre Ertragslage zu verbessern. Zusätzliche Erträge soll zudem die Öffnung der eigenen Produktlandschaft und Banking-Portale für Drittanbieter bringen. Knapp jede dritte Bank will künftig die Fertigungstiefe erweitern und auch bankfremde Produkte und Services in das Angebot aufnehmen, ob aus eigener oder aus fremder Produktion. Jede zweite Bank setzt auf Zulieferungen von Drittanbietern, zum Beispiel von Fintechs und anderen Dienstleistern.

Um effizienter zu arbeiten, soll die Vielfalt von IT- und Datenprojekten konsequenter auf die Geschäftsinteressen ausgerichtet werden. Banken wollen das Aufwands-Ertrags-Verhältnis (Cost-Income-Ratio) verbessern, beispielsweise durch die Fokussierung auf bestimmte Segmente und durch Teilnahme an spezialisierten Plattformen von der Kostenteilung profitieren. Fast alle Banken setzen zudem mittlerweile auf Cloud Computing, um Kosten zu sparen und die Anforderungen der Digitalisierung zu erfüllen. Gut die Hälfte der Banker nutzt eine interne Cloud, mehr als ein Drittel greift auf öffentliche Clouds zu.

Der Branchenkompass Banking 2019 zeigt, wo deutsche Banken im Veränderungsprozess stehen und wie sie mit den Herausforderungen umgehen. Das Marktforschungsinstitut Survey Sampling Germany führte hierfür im Sommer 2019 im Auftrag von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut eine Befragung von 101 Fach- und Führungskräften von Banken mit Bilanzsummen von mehr 500 Millionen Euro durch. Als Befragungsmethode wurde CAWI (Computer Assisted Web Interviewing) eingesetzt. Teil der Studienergebnisse sind zudem vier vertiefende Interviews mit Entscheidern verschiedener Institute sowie ein Interview mit Stefan Lamprecht, Division Director Banking von Sopra Steria Consulting, über Einschätzungen und Standpunkte zur Lage und Zukunft der Bankenbranche.

 

Download Exposé - Branchen Kompass Banking 2019


Download Exposé

Download infographik Banken : Die Suche Nach Der Profitabilität


Download Infografik

 

Den Branchenkompass Banking 2019 können Sie für 75,00 EUR (inkl 7% MwSt.) bestellen.

Ihre Daten werden zur Abwicklung des Versands und der Rechnungstellung an unseren Mitherausgeber F.A.Z.-Institut weitergeleitet.

Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder mit gültigen Daten aus und klicken Sie auf ,,Kostenpflichtig bestellen"!

/newsroom/publikationen/studien/paid/branchenkompass-banking-2019
Tags :
Exposé Branchenkompass Banking 2019 Exposé Branchenkompass Banking 2019
Managementkompass

Branchenkompass Banking 2019 - Mehr Erträge, weniger Kosten

Okt 1, 2019, 00:00
Title* : Branchenkompass Banking 2019 - Mehr Erträge, weniger Kosten
Die Banken in Deutschland investieren seit Jahren massiv in Digitalisierungsprojekte, die Gegenfinanzierung der Vorhaben wird allerdings immer schwieriger.

Die Banken in Deutschland investieren seit Jahren massiv in Digitalisierungsprojekte, die Gegenfinanzierung der Vorhaben wird allerdings immer schwieriger. Die Suche nach Wegen, die Profitabilität zu steigern, sowie die nach neuen Geschäftsmodellen steht für das Gros der Institute weit oben auf der Agenda 2022. Die Studie „Branchenkompass Banking 2019“ von Sopra Steria Consulting zeigt, wie die Banken die vielen Herausforderungen wie Niedrigzins, Regulierung und neue Wettbewerber meistern wollen.

Die große Mehrheit der Bankentscheider setzt auf die konsequente Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Die Institute wollen durch digitale Angebote und Prozesse ihre Beratungsqualität verbessern und künftig wieder mehr Innovationen auf den Markt bringen, um neue Kunden zu gewinnen. Mit Maßnahmen wie Multibanking-Apps, Automatisierung und datenbasierte Individualisierung wollen die Banken zudem branchenfremden Wettbewerbern begegnen. Im Fokus stehen Zahlungsdienstleister wie Kreditkartenunternehmen sowie Internet- und Mobilfunkzahlsysteme.

Unterdessen wenden sich die Banken von Kostenlosangeboten ab, um ihre Ertragslage zu verbessern. Zusätzliche Erträge soll zudem die Öffnung der eigenen Produktlandschaft und Banking-Portale für Drittanbieter bringen. Knapp jede dritte Bank will künftig die Fertigungstiefe erweitern und auch bankfremde Produkte und Services in das Angebot aufnehmen, ob aus eigener oder aus fremder Produktion. Jede zweite Bank setzt auf Zulieferungen von Drittanbietern, zum Beispiel von Fintechs und anderen Dienstleistern.

Um effizienter zu arbeiten, soll die Vielfalt von IT- und Datenprojekten konsequenter auf die Geschäftsinteressen ausgerichtet werden. Banken wollen das Aufwands-Ertrags-Verhältnis (Cost-Income-Ratio) verbessern, beispielsweise durch die Fokussierung auf bestimmte Segmente und durch Teilnahme an spezialisierten Plattformen von der Kostenteilung profitieren. Fast alle Banken setzen zudem mittlerweile auf Cloud Computing, um Kosten zu sparen und die Anforderungen der Digitalisierung zu erfüllen. Gut die Hälfte der Banker nutzt eine interne Cloud, mehr als ein Drittel greift auf öffentliche Clouds zu.

Der Branchenkompass Banking 2019 zeigt, wo deutsche Banken im Veränderungsprozess stehen und wie sie mit den Herausforderungen umgehen. Das Marktforschungsinstitut Survey Sampling Germany führte hierfür im Sommer 2019 im Auftrag von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut eine Befragung von 101 Fach- und Führungskräften von Banken mit Bilanzsummen von mehr 500 Millionen Euro durch. Als Befragungsmethode wurde CAWI (Computer Assisted Web Interviewing) eingesetzt. Teil der Studienergebnisse sind zudem vier vertiefende Interviews mit Entscheidern verschiedener Institute sowie ein Interview mit Stefan Lamprecht, Division Director Banking von Sopra Steria Consulting, über Einschätzungen und Standpunkte zur Lage und Zukunft der Bankenbranche.

 

Download Exposé - Branchen Kompass Banking 2019


Download Exposé

Download infographik Banken : Die Suche Nach Der Profitabilität


Download Infografik

 

Den Branchenkompass Banking 2019 können Sie für 75,00 EUR (inkl 7% MwSt.) bestellen.

Ihre Daten werden zur Abwicklung des Versands und der Rechnungstellung an unseren Mitherausgeber F.A.Z.-Institut weitergeleitet.

Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder mit gültigen Daten aus und klicken Sie auf ,,Kostenpflichtig bestellen"!

/newsroom/publikationen/studien/paid/branchenkompass-banking-2019
Tags :
Exposé Branchenkompass Banking 2019 Exposé Branchenkompass Banking 2019
Flyer und Broschüren

Flyer 720

Geschäftsberichte
Success Stories
Success Story Personalbeschaffungsstrategie – Deutsche Bundesbehörde

Personalbeschaffungsstrategie – deutsche Bundesbehörde

Das Ziel dieses Projekts war es, relevante Kompetenzen und Mitarbeiterrollen eines neu aufgesetzten Programms zu identifizieren, Prozesshindernisse in der Personalgewinnung zu analysieren und Lösungen für deren Überwindung zu finden.

Success Story Sächsische Justiz e-Verfahrensakte

Einführung einer E-Verfahrensakte – Sächsische Justiz

Mit unserer Expertise haben wir ein Projektleitungsteam bei der Neuaufstellung von Rollen und Aufgaben unterstützt und geholfen, die interne Kollaboration zu verbessern. 

change-management

Optimierung der Personalprozesse mit Process Mining – Deutsche Landeskirche

Bei der Deutschen Landeskirche sollten Prozesse im Personalwesen standardisiert werden. Mit der Expertise von Sopra Steria und dem Einsatz von Process Mining gelang dieses Unterfangen.