Managementkompass Resilienz



Krisen sind ein Gradmesser für die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Es lässt sich viel aus der aktuellen Pandemie lernen. Organisationen können und sollten wertvolle Erkenntnisse ableiten, wie sie sich resilienter gegenüber kommenden Entwicklungen und Extremlagen aufstellen.

Resilienz beschreibt den gleichzeitigen Zustand von Stabilität und Flexibilität. Für Unternehmen und öffentliche Verwaltungen bedeutet der Begriff jedoch noch mehr: Es geht nicht nur darum, nach einer Extremsituation schnell wieder in den Ausgangszustand zurückzukehren. Es geht darum, sich weiterzuentwickeln. Resiliente Organisationen verändern sich in Krisen nachhaltig zum Guten, weil sie Erfahrungen in langanhaltenden Wandel ummünzen.

Auch wenn sich Maßnahmen für mehr Widerstandsfähigkeit von Branche zu Branche und je nach Situation unterscheiden: Als absolut resilienzfördernd für jede Organisation erweisen sich ein hoher Digitalisierungsgrad sowie qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit digitalen Instrumenten umgehen können und wollen. Unternehmen und Behörden, die in beide Faktoren viel investiert haben, können sich schneller anpassen, zeigt die aktuelle Pandemie. Und: Die Anpassungen, die resiliente Unternehmen in einer Krise vornehmen, sind in der Regel kein Notpflaster, keine Behelfsbrücke, sondern eine bleibende durchdachte Veränderung. Oder wie man häufig liest: Diese Organisationen kommen gestärkt aus einer Krise heraus.

Der Managementkompass Resilienz von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut liefert Ansätze, wie Wirtschaft und Staat in Krisen stabil bleiben und sich flexibel auf Herausforderungen einstellen. Entscheiderinnen und Entscheider erhalten in dieser Ausgabe wertvolle Impulse, was resiliente Organisationen ausmacht. Berichte aus der Praxis zeigen, wie von der Coronakrise besonders hart getroffene Unternehmen die Situation dennoch meistern und wie die öffentliche Verwaltung handlungsfähig bleibt. 

Leserinnen und Leser des Managementkompasses Resilienz besitzen nach der Lektüre ein Fundament aus Fakten, Think-Tank- und Praxisbeiträgen sowie Managementempfehlungen. Das Paket unterstützt Entscheiderinnen und Entscheider dabei, das Thema Resilienz besser zu erfassen und Schlüsse für das eigene Unternehmen oder die eigene Behörde zu ziehen. 

 

Diese Inhalte erwarten Sie:

  • Eric Czotscher und Georg Poltorak: „Resilient nicht nur gegen das Virus“
  • Prof. Dr. Jutta Heller: „Vertrauen ist die Basis“
  • Dr. Matthias Zieschang: „Fraport kann auch agil“
  • Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel: „Lieferkette neu denken“
  • Ron de Jonge: „Verwaltungen sind digitaler als gedacht“
  • Kai Ellenberger: „Diversifizieren durch Digitalisieren“
  • Christoph Henkels: „Produktionsstopps vermeiden“
  • Thomas Rose: „Widerstandsfähige Bankplattformen“
  • Thomas Jorberg: „Nachhaltige Banken sind Vorreiter“
  • Olaf Janßen: „IT-Krisen abwenden“
  • Dr. Josephine Hofmann: „Home Office: Zeit zum Umdenken“



    MK-Resilienz-Deckblatt
    Download Exposé

    WEB-Infografik-MK-Resilienz

    Download Infografik

     

     

    Den Managementkompass Resilienz können Sie für 38,00 EUR (inkl. 7 % MwSt.) bestellen.

    Ihre Daten werden zur Abwicklung des Versands und der Rechnungstellung an unseren Mitherausgeber F.A.Z.-Institut weitergeleitet.

     


     

    Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder mit gültigen Daten aus und klicken Sie auf "Kostenpflichtig bestellen"!