Publikationen

Publikationen

Studien

Potenzialanalyse Digital Security - Wirtschaft wappnet sich gegen Cyber-Attacken

Jun 1, 2017, 00:00
Title* : Potenzialanalyse Digital Security - Wirtschaft wappnet sich gegen Cyber-Attacken
IT-Sicherheitsvorfälle mit millionenfachen Identitätsdiebstählen zeigen, dass die Cyber-Angriffe auf IT-Infrastrukturen komplexer und professioneller werden.

IT-Sicherheitsvorfälle mit millionenfachen Identitätsdiebstählen zeigen, dass die Cyber-Angriffe auf IT-Infrastrukturen komplexer und professioneller werden. Diese Erkenntnis hat in den vergangenen zwei Jahren zu einem massiven Umdenken bei Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung geführt. Die Potenzialanalyse Digital Security liefert Fakten, wie es um Strategien und Maßnahmen zur Abwehr von Cyber-Attacken bestellt ist und an welchen Stellen Nachholbedarf besteht.

Hierfür wurden im Auftrag von Sopra Steria Consulting im April 2017 mehr als 205 IT-Entscheider aus Unternehmen ab 500 Mitarbeitern aus den Branchen Banken, Versicherungen, sonstige Finanzdienstleister, Energieversorger, Automotive, sonstiges verarbeitendes Gewerbe, Telekommunikation und Medien sowie öffentliche Verwaltung befragt. Das Format orientiert sich an den zentralen Disziplinen für digitale Exzellenz aus der gleichnamigen Studie von Sopra Steria Consulting.

3 Kernergebnisse

Schluss mit der digitalen Sorglosigkeit: Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen besitzt eine umfassende IT-Sicherheitsstrategie oder arbeitet gerade daran. Im Rückstand befindet sich vor allem der Mittelstand. Der harmlose Umgang in den Chefetagen bleibt ein Problem, befindet sich aber auf dem Rückzug.

Operative IT-Sicherheit funktioniert: Bei der Vernetzung mit Partnern und Lieferanten schützen sich Unternehmen durch vertraglich vereinbarte Mindestsicherheitsmaßnahmen. Awareness-Kampagnen bewahren Mitarbeiter vor Attacken in sozialen Netzwerken und ein Mobile Device Management übernimmt die Kontrolle mobiler Geräte. Was vielfach fehlt, ist eine Verzahnung der Einzelmaßnahmen.

Security first, aber nicht immer: Bei Einführung neuer Technologien müssen IT- und Sicherheitsrisiken vorab geklärt sein, sagen zwei von drei  IT-Chefs. Rund ein Drittel der IT-Entscheider gibt neuen Technologien dagegen unverändert auch dann eine Chance, wenn noch nicht alle IT-Risiken bekannt sind.

 

Preis: 0,00 € 

Nach der Registrierung steht Ihnen die Potenzialanalyse zum Download zur Verfügung.

Tags :
Potenzialanalyse Cyber Security 2017 Potenzialanalyse Cyber Security 2017 Potenzialanalyse Cyber Security 2017
Managementkompass

Potenzialanalyse Digital Security - Wirtschaft wappnet sich gegen Cyber-Attacken

Jun 1, 2017, 00:00
Title* : Potenzialanalyse Digital Security - Wirtschaft wappnet sich gegen Cyber-Attacken
IT-Sicherheitsvorfälle mit millionenfachen Identitätsdiebstählen zeigen, dass die Cyber-Angriffe auf IT-Infrastrukturen komplexer und professioneller werden.

IT-Sicherheitsvorfälle mit millionenfachen Identitätsdiebstählen zeigen, dass die Cyber-Angriffe auf IT-Infrastrukturen komplexer und professioneller werden. Diese Erkenntnis hat in den vergangenen zwei Jahren zu einem massiven Umdenken bei Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung geführt. Die Potenzialanalyse Digital Security liefert Fakten, wie es um Strategien und Maßnahmen zur Abwehr von Cyber-Attacken bestellt ist und an welchen Stellen Nachholbedarf besteht.

Hierfür wurden im Auftrag von Sopra Steria Consulting im April 2017 mehr als 205 IT-Entscheider aus Unternehmen ab 500 Mitarbeitern aus den Branchen Banken, Versicherungen, sonstige Finanzdienstleister, Energieversorger, Automotive, sonstiges verarbeitendes Gewerbe, Telekommunikation und Medien sowie öffentliche Verwaltung befragt. Das Format orientiert sich an den zentralen Disziplinen für digitale Exzellenz aus der gleichnamigen Studie von Sopra Steria Consulting.

3 Kernergebnisse

Schluss mit der digitalen Sorglosigkeit: Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen besitzt eine umfassende IT-Sicherheitsstrategie oder arbeitet gerade daran. Im Rückstand befindet sich vor allem der Mittelstand. Der harmlose Umgang in den Chefetagen bleibt ein Problem, befindet sich aber auf dem Rückzug.

Operative IT-Sicherheit funktioniert: Bei der Vernetzung mit Partnern und Lieferanten schützen sich Unternehmen durch vertraglich vereinbarte Mindestsicherheitsmaßnahmen. Awareness-Kampagnen bewahren Mitarbeiter vor Attacken in sozialen Netzwerken und ein Mobile Device Management übernimmt die Kontrolle mobiler Geräte. Was vielfach fehlt, ist eine Verzahnung der Einzelmaßnahmen.

Security first, aber nicht immer: Bei Einführung neuer Technologien müssen IT- und Sicherheitsrisiken vorab geklärt sein, sagen zwei von drei  IT-Chefs. Rund ein Drittel der IT-Entscheider gibt neuen Technologien dagegen unverändert auch dann eine Chance, wenn noch nicht alle IT-Risiken bekannt sind.

 

Preis: 0,00 € 

Nach der Registrierung steht Ihnen die Potenzialanalyse zum Download zur Verfügung.

Tags :
Potenzialanalyse Cyber Security 2017 Potenzialanalyse Cyber Security 2017 Potenzialanalyse Cyber Security 2017
Flyer und Broschüren

Flyer 720

Geschäftsberichte
Success Stories
Success Story Personalbeschaffungsstrategie – Deutsche Bundesbehörde

Personalbeschaffungsstrategie – deutsche Bundesbehörde

Das Ziel dieses Projekts war es, relevante Kompetenzen und Mitarbeiterrollen eines neu aufgesetzten Programms zu identifizieren, Prozesshindernisse in der Personalgewinnung zu analysieren und Lösungen für deren Überwindung zu finden.

Success Story Sächsische Justiz e-Verfahrensakte

Einführung einer E-Verfahrensakte – Sächsische Justiz

Mit unserer Expertise haben wir ein Projektleitungsteam bei der Neuaufstellung von Rollen und Aufgaben unterstützt und geholfen, die interne Kollaboration zu verbessern. 

change-management

Optimierung der Personalprozesse mit Process Mining – Deutsche Landeskirche

Bei der Deutschen Landeskirche sollten Prozesse im Personalwesen standardisiert werden. Mit der Expertise von Sopra Steria und dem Einsatz von Process Mining gelang dieses Unterfangen.